Januar 2016 

mein Herz und mein Atem

mein Herz das still steht

es atmet mal mehr und mal weniger

durch einen Schlag oder durch zwei

 

mein Herz das dich liebt

es liebt dich mal mehr und mal weniger

durch einen Schlag oder durch zwei

mein Herz

und mein atmen sind eins

mein Herz und meine liebe

 

sind deins

Koks

nur einmal noch

nur heute Nacht

nur einmal noch

nur weil noch ein Rest da ist

nur ein bisschen für den Tag

 

nur einmal noch

nur diese Nacht

nur einmal noch

ein bisschen, nur ein bisschen

Koks.

 

 

Koma

Ich liebe dich

das zu sagen

hab ich so sehr vermisst

 

ich dachte es oft

während ich hier lag

 

im Koma

keiner tanzte mehr

einer machte rum

die anderen tanzten

 

einer lief fort

die anderen schwiegen

 

das Glas zerbrach

viele starben

 

einige riefen Mama

vielen blieben stumm

 

Schreie

Schüsse

Blut

Mord

 

die Musik lief noch eine weile

aber keiner tanze mehr

 

 

oh Mama

oh Mama mensch

wenn du jeden meiner Gedanken hören könntest

was wäre das schön

wenn du schon nicht mehr hier bist

 

oh Mama mensch

wenn du mir Sonntags noch den Kaffee

machen würdest

was wäre das schön

wenn du einfach noch nicht gegangen wärst

 

 


Februar 2016

nie mehr

ich lass dich nie mehr los

nie mehr gehn

ich bin mit dir

 

lass dich nie mehr los

nie nie mehr los

 

 

und nie wieder gehen

Susannah

die Scherben fallen nieder

auf den Boden nieder

und das Blut tropft und tropft und tropft an ihrem Bein herunter

 

am Freitag

 

Sie weint und weint

und denkt nichts gutes mehr

viel zu lange schon sind all die guten Zeiten her

 

am Samstag Abend

zieht sie sich nicht wieder an

sie bleibt im Nachthemd

als sie vom Dach springt

 

 

es ist Sonntag


März 2016

Das Feuer

Sie rufen
die Namen ihrer Kinder

Papa ist nochmal rein
um die Kleine zu holen

mama hält den Jungen fest
und schreit als das Dach einstürzt
und das Haus unter sich begräbt

sie weiß es kommt keiner mehr hinaus

in der Ferne sind die Sirenen zu hören
zu spät.

Schwarz

fast ein Jahr schon ohne dich
und ich trage noch immer schwarz

ich werde diese Farbe nie ablegen
weil ich mit dir starb

(ich kann glücklich und zu gleich tot sein
weißt du?)

deine Liebe
und das was noch von dir hier blieb
außer der Erinnerung
trage ich mit mir
für immer
und ich trage auch noch schwarz

ich bin mit dir jeden Tag
ich kann nur keine Farbenfrohen Sachen mehr tragen


April 2016

Das Leben

Sie denkt nicht mehr
ihr Herz ist schwer
ihr Leben am Ende
seitdem gestern die Uhr kaputt ging
an seinem Arm

als er vom Motorrad fiel
und liegen blieb
sich nicht mehr bewegte
und sein Leben am seidenen Faden schwebte
und er es eine Stunde später ganz verlor

eine Woche vor der Hochzeit
zwei Monate vor der Geburt
drei Tage nach seiner Beförderung
vier Stunden nach seinem “Bis gleich“

August 2016

Mama

Ich bin die ganze Nacht durchgelaufen

zu dem unheimlichen ort

wo du begraben wurdest

ich habe dein Bett neben den

Rosenbeeten gefunden,

und angefangen zu graben

du hast gesagt dass du wieder nach Hause kommst

du hast mich angelogen,

und jetzt bin ich hier um dich abzuholen

Mama.


November 2016

Bitte bring mich wieder nach Hause

 

Sie schreit und sie wehrt sich

sie erbricht und sie betet

sie hofft auf ein Wunder

dass jemand kommt und sie findet,

dass Mama kommt und sie findet

 

und immer wenn er wieder da ist

paar Stunden bei ihr ist

und Essen mit bringt

dann fragt sie ihn nichts

dann hofft sie das die Maske aufbleibt

 

und sagt mit leiser zittriger Stimme

bitte, bitte bring mich wieder nach Hause

bitte, bitte wenn du ein Herz hast

dann bring mich wieder nach Hause

 

dann lass mich wieder von hier weg

ich sag auch niemandem was von deinem Versteck

ich tu so als wäre ich weg gelaufen

ich tue so als hätte ich mich verlaufen

lass mich dich nicht so anflehen

lass mich einfach wieder nach Hause gehen

 

sie schreit und sie wehrt sich

sie erbricht und sie betet

sie hofft auf ein Wunder

dass jemand kommt und sie findet,

dass Mama kommt und sie findet,

sie hat angst das niemand kommt und sie findet,

dass Mama nicht kommt und sie findet

 

und immer wenn du da bist

wenn sie weint und verzweifelt ist

sagt sie nur „bitte bring mich wieder nach Hause“

ich sage auch nichts

 

bitte, bitte bring mich wieder nach Hause

bitte, bitte ich sag auch niemandem wer du bist

und wo wir sind

 

ich will nur wieder nach Hause

lass mich wieder nach Hause gehen

bitte, bitte

 

Tanja

Seit Tagen schon
kein Lebenszeichen mehr von dir,
keine Ahnung wo du bist,
wie es dir geht dass weiß ich

 

ich hab dich auf dem Boden liegen sehen,
zwischen all den Flaschen, und alle den dreckigen Sachen
hab dich angeschrien und dir gesagt das es mir reicht
ich gucke dir dabei nicht mehr zu

 

zwischen all den leeren Flaschen
fand ich ein Bild von uns
von früher aus besseren Tagen
aus glücklicheren Zeiten
wo du und ich noch einander verstanden,
wo du noch die warst die ich kannte

 

ich kann nicht mehr schlafen,
manchmal nicht mal mehr denken,
keine Ahnung was du tust,
wie es dir geht weiß ich

ich habe dich vom Boden aufgehoben
und dich angezogen,
dir gesagt das dass so alles nicht mehr weiter geht
ich gucke dir dabei nicht mehr zu

 

zwischen all den leeren Flaschen
fand ich ein Bild von uns
von früher aus besseren Tagen
aus glücklicheren Zeiten
wo du und ich noch einander verstanden,
wo ich dich noch kannte

ich habe seit Tagen schon kein Lebenszeichen mehr von dir,
ich kann seit Tagen nicht mehr schlafen

 


Den besten Platz

Wenn es so ist,
dass es nach dem Leben,
irgendwas besseres und ruhiges gibt,
dann wünsche ich dir dort den besten Platz
schließlich warst du die beste Mutter meiner Welt
und du hast Ruhe verdient
weil dein letzter Kampf der härteste gewesen ist

 

und wenn es wirklich so ist,
dass es nach dem Leben,
irgendwie weiter geht
dann wünsche ich dir jeden Tag
dass du alles hast was du zum ausruhen brauchst
du hast Frieden verdient
weil du durchs kämpfen so müde geworden bist

 

ich wünsche dir dort den besten Platz
schließlich warst du die beste Mutter meiner Welt

und ich wünsche dir von Herzen
dass es für dich ruhig und friedlich ist,
da wo du jetzt bist.

 

 

*1953-2015*